Aachener Untergrund Kultur

19. Juli 2009

>WILLI KAPPES – Live in Concert

Filed under: Willi Kappes — karl pach @ 11:23 am

>

Die Existenz dieser Single galt in Sammlerkreisen als Gerücht. 1975 in einer Auflage von 200 Stück gepresst wird der Ausschnitt eines Konzerts des Aachener Originals vom 26.07.1975 dokumentiert. Auf der A Seite „Engel des Todes“ und „Soldatenlied“ auf der B Seite. Das Konzert fand in der „Neuen Galerie“ statt. Willi Kappes hatte als PA stets ein Sammelsurium aus alten Radios und Hifi Röhrentechnik. Mit seiner Ein Mann Rock Show war er zwischen 1972 und 1978 in Aachen und Umgebung höchst aktiv. Zeitungsausschnitte und sonstiges Material folgen in weiteren Posts.

http://www.megaupload.com/?d=AHAG80KX

>STADTSPARKASSEN SAMPLER VON 1976

Filed under: Stadtsparkasse — karl pach @ 9:08 am

>

Im Jahre 1976 als Kundengeschenk am Sparkassenschalter erhältlich. Ramon und Co hier deutlich folkiger als auf dem 1986er Sampler.

http://www.megaupload.com/?d=18OZKMUJ

15. Juli 2009

>ROCK AUS AACHEN, WA – Aachener Stadtsparkassen Sampler LP 1986

Filed under: Ramon, Rock in Aachen, Stadtsparkasse — Allo Pach @ 6:43 pm

Im Jahre 1986 erfüllte sich der Traum vieler echter Aachener Rockmusiker.
Die Stadtsparkasse Aachen hatte zu einem Bandwettbewerb aufgerufen und alle Mucker der Stadt machten mit, sandten ihre Proberaumaufnahmen ein, in der Hoffnung
eines ihrer Stücke auf dem Aachener Sparkassen LP Sampler „Rock aus Aachen, wa“ zu verewigen.
Die Jury aus qualifizierten Bankdirektoren und Rockkennern verbrachte quälende Tage und Nächte damit hinter ihren Schaltern die richtige und vor allem die für Aachen repräsentative Auswahl an junger, engagierter und zukunftsweisender Musik zu finden.
Komischerweise gewannen am Ende die Sprößlinge einiger dufter Geschäftsfreunde des Instituts (…woher kenn ich noch mal den Namen „Kleutgens“?).
Nun ja, die 11 Gewinner waren also mit ihren klasse Rock-Kompositionen dabei und durften dann sowohl ihr Stück im Profistudio CPR-Ibex, Weilerswist aufnehmen, als auch klasse Bandfotos (in prima lockeren Posen) beim Profifotografen machen lassen.
Glückwunsch!
Natürlich ließ es sich das Öcher Bankinstitut nicht nehmen, die „sprudelnde Vielfalt“ der Kaiserstadt (und natürlich die eigene, tolle liberale Haltung) in voller Bandbreite zu präsentieren. Aus diesem Grunde wurden ebenso Beiträge von Zugereisten mit auf die LP gepackt, als auch ein Alibistück für die „rebellische Jugend“ (Pankers), natürlich in der harmlosen Variante, um Bestandskunden nicht zu verschrecken, dafür mußte der arme Ramon herhalten (Ramon, was ist nochmal eine „Hardcove“-Band?).
Also rundrum dufte, nach allen Seiten abgesichert und trotzdem so offen für Vielfalt das Teil, da braucht man den internationalen Vergleich sicher nicht zu scheuen.
Anspieltipps: Matrix mit „Jetzt komm ich“ mit einem gaaanz schön gewagten Text mit viel Kritik an der Gesellschaft, dann Damned Witness (klasse Bandname!) mit „Crying“ für alle, denen „Bakerstreet“ von Gerry Rafferty sowieso schon zum Hals raus hängt und natürlich
Checkpoint, die ganz funky überzeugen.
Ok, nun einen Persico-Apfelsaft un dann ab in den Keller…
http://www.megaupload.com/?d=W03WVB8H

14. Juli 2009

>BRIGITTE & THE HANSEN EXPERIENCE – Live 1988 Cassette

Eine der beliebtesten Bassistinnen der Stadt war, ist und bleibt Brigitte Hansen.
Nachdem sie 1989 ihre erste LP auf DOM ELCHKLANG veröffentlichte, brach eine Welle der weltweiten Begeisterung los (siehe auch: http://www.discogs.com/sell/item/12134535?ev=bp_titl). Fans stürmten Konzerte, Sammler stürmten Plattenläden.
Zwar gab es 2004 endlich eine CD Wiederveröffentlichung auf dem US Label Psychedelic Pig (Pig CD 04) mit einem 18 min. Bonustrack der 1988/89er Tournee, aber viele Fans suchen immer noch verzweifelt Livematerial dieser ausverkauften Tour, insbesondere die extrem rare Promo Cassette „Hansen – Live 1988“, die ein halbes Jahr vor der LP erschien und nur bei Konzerten erhältlich war.
Aus dem Begleitext des Cassettencovers (1988):
Was für Jimi Hendrix die Gitarre, ist für Brigitte Hansen der Bass. Selten hat jemand so laut und verzerrt auf diesem Instrument geglänzt wie Brigitte… Begleitet von ihrer „Hansen experience“ stellte sie sämtliche Lautstärke-Rekorde von Motörhead ein und beglückte ihre zahlreichen Fans mit einer Phonzahl, die alles in den Schatten stellte, was Bad Aachen je gehört hat. „Hansen over Europe – Live 1988“ bringt die lautesten und schönsten Augenblicke dieser Auftritte zurück in Ihr Wohnzimmer. Wer nie die Gelegenheit hatte Brigitte live zu bewundern, der wird hier voll bedient. Zudem steht demnächst die erste Hansen LP „Frau Hansen am Bass“ zur Veröffentlichung auf dem Aachener DOM Elchklang Label (DOM EK 003) an.
Line up der 1988er Tournee: Brigitte Hansen: Bass und „Hansen-Effekte“, Gerhard Beckers: Schlagzeug, Hubert Radermacher: Gitarre, P. Li Khan: „Schweine-Effekte“.
Hier nun ein Auszug dieser Cassette (die dafür von einer chinesischen Sammlerin zur Verfügung gestellt wurde – vielen Dank an dieser Stelle) :
http://www.megaupload.com/?d=DL5C7VO3

12. Juli 2009

>G. GONGE musiziert am 09.08.1984

Filed under: DOM, ernste Musik, H.N.A.S., Hirsche nicht aufs Sofa, Mieses Gegonge — Allo Pach @ 6:08 pm

Görrhan Gonge und seine Band „Mieses Gegonge“ bleiben ein ewiges Mysterium. Wer oder was waren sie? Wie war es möglich so einen erbärmlichen Sound herzustellen? Fragen auf die wir wohl nie eine schlüssige Antwort bekommen werden. Vielleicht lag auch alles nur an einer defekten Tonbandmachine…? Wer weiss…?! Immerhin schafften sie es mit H.N.A.S. eine LP („Abwassermusik“, 1985), sowie einige Cassetten auf dem Aachener DOM Label zu veröffentlichen. Hier nun ein ABSOLUT UNVERÖFFENTLICHTES Solostück von G. Gonge (aufgenommen am 09.08.1984), welches keinen Platz auf seiner 1987er Solo Cassette „Läuten, gongen, musizieren“ (DOM 77-29, siehe: http://www.discogs.com/G-Gonge-Laumluten-Gongen-Musizieren/release/624471) fand. Ein Jammer…
http://www.megaupload.com/?d=2R0U4U9I

>PERLEN VOR DIE SÄUE – Honduras Mahogany

Filed under: Cassetten AC, Reinfall Tapes — karl pach @ 9:00 am

RC007 Chrome C30 von 1982
Spieltechnisch brillanter Auftritt bei Reinfall. Tasteninstrumente, Trompete, Bass, Schlagwerk zaubern mal brave mal wilde Klänge.

Part 1: http://www.megaupload.com/?d=EXV3CKUD
Part 2: http://www.megaupload.com/?d=OU7OTBQ3

8. Juli 2009

>HIRSCHE NICHT AUFS SOFA – Fu Jung besiegt das bleiche Knochengespenst 3 mal

Filed under: DOM, H.N.A.S., Hirsche nicht aufs Sofa, United dairies — Allo Pach @ 5:45 pm

Go, Raritätendienst, go! Die Studioversion dieses Stückes bildet den ersten Teil des Stückes „Ohne zu zögern gewann die Gans die Zigarette“ auf der 1986er H.N.A.S. LP „Melchior (Aufmarsch der Schlampen)“. Hier gibt es jetzt die 4-Spur Demoversion von ca. 1985, vom Masterband. ABSOLUT UNVERÖFFENTLICHT!
http://www.megaupload.com/?d=SY2Z1YD6

6. Juli 2009

>OSTENS MASTARE – Elefanter Pa Toget

Filed under: Axl, Cassetten AC, Reinfall Tapes — karl pach @ 6:10 am

RC020 Chrome C30 von 1983
Leider die letzte VÖ auf unser aller Lieblingslabel. Die Reinfäller hatten als 21. Kassette noch einen Sampler mit buntem Programm geplant, diesen aber leider nicht mehr veröffentlicht. Auszug aus dem Reinfall Gesamtkatalog:
Ostens Mastare darf man als würdige Nachfolger von Neros tanzende Elektropäpste bezeichnen. Unter Mitwirken von einem verbitterten Exil-Skandinavier ist Obernero ENK ein weiterer Wurf in Richtung Platinkassette gelungen.

Part 1: http://www.megaupload.com/?d=SFO1NCRC
Part 2: http://www.megaupload.com/?d=1PFD4IDG

3. Juli 2009

>DR. SCOTT – Reihe: Bizarrer Bad Aachener Film

Filed under: Bernd Uwe Köter, David Scott, DOM, Elisabeth Wurst, Film in Aachen — karl pach @ 8:12 pm

>

Zur Aachener Kultur gehört natürlich auch die zeitgenössische Filmemacherei.
Der Burtscheider Regisseur Bernd Uwe Köter steht seit den späten 60ern wie kein anderer für den qualitativ hochwertigen Film in der Kaiserstadt.
Zusammen mit der Filmkomponistin Elisabeth Wurst (die ja auch schon 2 CDs bei DOM EK veröffentlicht hat) gelang es Köter für seine neueste Arzt-Thriller-Serie „DR. SCOTT“ den schottischen Top-Schauspieler David Scott zu gewinnen.
Hier ist nun die erste Folge „Neu in der Stadt“:

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=59936788
« Newer Posts

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.