Aachener Untergrund Kultur

26. August 2009

>HIRSCHE NICHT AUFS SOFA – Aachen 1985 Video

http://mediaservices.myspace.com/services/media/embed.aspx/m=62441267,t=1,mt=video

Gaaanz tief unten aus der Schatzkiste kommt dieses schöne und nie veröffentlichte HNAS Video. Die Aufnahmen stammen wahrscheinlich von ca. November 1985, die Abwassermusik LP war wohl fertiggestellt, aber noch nicht veröffentlicht, Melchior war in Mache.
Anlässlich eines Besuches von Jon Carlson aus Seattle (der dann wenig später das DOM America Label gründen sollte – und mit Dr. Tengelmann und Herrn Mücke die Band ULTRA betrieb) wurde bei Allo Pach(!) tragbares Kamera-Equipment für 50 DM geliehen und losgefilmt…
Nur Allo ist es zu verdanken, dass überhaupt HNAS Video-material existiert!

23. August 2009

>TRICKBEAT – Fucker Pays The Bill

Filed under: Cassetten AC, Trickbeat — karl pach @ 8:57 am

 

Cassingle von 1982
Der größte Humorist zwischen Urin und Ural hier mit einer seiner ersten Veröffentlichungen. Wer bei dieser frühen Inkarnation die Mitmusizierenden waren, ist nicht recht klar. Unter den Aufgeführten findet sich ein Gerd M. Unter Berücksichtigung der Topografie vermute ich hier Herrn Müller von Ausbruch, wie gesagt nur eine These…

Part 1: http://www.megaupload.com/?d=STTZJYCH
Part 2: http://www.megaupload.com/?d=YJXP6M1K

15. August 2009

>BRIGITTE & THE HANSEN EXPERIENCE – Der Zenit

Filed under: Brigitte Hansen, DOM ELCHKLANG, H.N.A.S., Hansen experience, Ramon — Allo Pach @ 2:20 pm

Im eigenen Land gilt der Prophet ja bekanntlich nicht viel. Während in Japan, USA und Frankreich doch größere Kontingente ihrer ersten LP „Frau Hansen am Bass“ abgesetzt werden konnten, gelang es Aachenes Top Bassistin Brigitte Hansen auf dem heimischen Markt nicht richtig Fuß zu fassen. Das lag vor allem an der völligen Ignoranz der Medien in der damaligen BRD, aber auch an den Verrissen, die in einigen deutschen Rock- und Pop-Gazetten verbreitet wurden. Natürlich hat man viele Neider, wenn man am Bass „die erste Geige spielt“.
Umso erstaunlicher in diesem Zusammenhang aber dann diese doch sehr freundliche LP-Besprechung des Aachener Klenkes in einem Sonderheft zum Wintersemester 1990/91…

>Nostalgie Part 3 ELPI

Filed under: Aachener Schallplattenläden, Rock in Aachen — Allo Pach @ 2:04 pm

Schön, dass so viele AC Untergrund Blog-Leser ihre Keller und Speicher nach Tüten von legendären Aachener Plattengeschäften durchsucht haben. Vielen Dank und weiter so!
Wann hat Elpi am Markt eigentlich dicht gemacht? Anfang 90er?

>NEON KITS – Single

Filed under: New wave in Aachen, Punk in Aachen — karl pach @ 8:48 am

So bitte! „Weekend Nights“ und B Seite „No Future Wanted“ erschienen gegen 1979 als Single. Flotter Garagen Punk mit Hit Appeal. Leider hier nur von altem Mixtape, daher auch kein Coverscan der Single. Wenn jemand aushelfen kann, bitte bei Karl melden. Weiteres über Bandmitglieder und Bandgeschichte liegt weitgehend im Dunklen. Die Untersuchungen laufen aber auf Hochtouren. Die beiden Stücke zierten auch den „Aachen 79-81“ Tape Sampler, welchen SMC unter der Nummer 03 rausbrachte.

Weekend Nights: http://www.megaupload.com/?d=GQT3CWYI
No Future Wanted: http://www.megaupload.com/?d=BRJE2I9X

>HANSEN EXPERIENCE – Der Beginn

Filed under: Brigitte Hansen, New wave in Aachen, Rock in Aachen — karl pach @ 8:35 am

Das nennt man Investigationsjournalismus. Kein Stein bleibt hier auf dem anderen, wenn es um Informationen zu Aachener Kultfiguren geht. Genaues zum Auftauchen von Brigitte und ihrem Trio im Aachener Musikgeschehen wußten selbst wir nicht. Der Kleinanzeigenteil des erfolglosen Stadtmagazins Kiebitz der Ausgabe 2 1982 bringt es an den Tag. So schnöde kann Großes beginnen. Es ist wohl einer höheren Fügung zu verdanken, dass bei Brigitte die richtigen Leute vorbeikamen. Die Adresse ist übrigens nicht mehr Brigittes aktuelle…

13. August 2009

>MUSIKKISTEN FESTIVAL 1978

Filed under: Rock in Aachen, Willi Kappes — karl pach @ 6:59 am

Die Musikkiste der Aachener Volkszeitung war eine Dauerrubrik in welcher die örtliche Musikszene beleuchtet wurde. Neben Hinweisen auf Veranstaltungen fand der Leser hier Abstimmzettel für das Musikkisten Festival im Audimax. Hat jemand Tapes von dem Festival oder besagte Demos? Bitte bei Karl melden.

>TE MUSIK – Licht und Luft gibt Saft und Kraft

Filed under: Cassetten AC, New wave in Aachen, Reinfall Tapes — karl pach @ 6:43 am

 

RC08 C30 von 1982
Die Erste VÖ von TE Musik bei Reinfall. Thomas Elbern, später bekannt durch „Escape with Romeo“ und als WDR Moderator hier mit einem Tape seiner frühen Schaffensperiode. Leicht angedüsterter New Wave und zeitgemässer Protest und Schicksalsrock. Die Hitauskopplungen Disziplin und Körper finden sich später auf dem „Sprudelnde Vielfalt“ Sampler wieder.

Part 1: http://www.megaupload.com/?d=DPNEMDNK
Part 2: http://www.megaupload.com/?d=6LEYX2A2

12. August 2009

>BRIGITTE & THE HANSEN EXPERIENCE – Live 1989 PROMO clip

http://mediaservices.myspace.com/services/media/embed.aspx/m=61869763,t=1,mt=video

Viel ist ja (auch hier im Blog, 14.07.2009) schon zu Brigitte Hansens herausragender Rolle in der Aachener Musikszene der 80er gesagt worden.
Einige Jahre spielte Brigitte mit ihrem Power Trio „The Hansen Experience“ auf höchstem internationalen Niveau, ehe sie sich ins Privatleben zurück zog.
Leider gab und gibt es (bis auf ihre 1989er LP/CD „Frau Hansen am Bass“) sehr wenig überliefertes Musik-Material der Komponistin/Bassistin. So ist die Freude der Fans natürlich immer besonders groß, wenn lange Verschollenes Jahrzehnte später dann doch wieder auftaucht, so wie jetzt und hier: das lange verloren geglaubte 1989er DOM ELCHKLANG Promo Video zur damaligen LP VÖ und der anstehenden Europatour.
Brachial, zu laut und so gemein bassig: Hansens Power Trio auf dem Zenit ihrens Schaffens!

11. August 2009

>NEON KITS

Filed under: New wave in Aachen, Punk in Aachen — Allo Pach @ 11:19 am

…hab mal als Teenager in Bad Aachen dieses dufte NEON KITS Poster irgendwo (heimlich) abgemacht (1979 oder 1980?) und heute tatsächlich auf dem Speicher wieder gefunden.
Sieht nach ner tollen Aachener New Wave Combo aus.
Hab sie aber leider nie gehört oder live gesehen.
Selbst der sonst so kompetente Karl Pach scheint da nix aus dem Hut zaubern zu können…
Welche Aachener Punker (oder vielleicht original Bandmitglieder) können helfen?
Euer Allo

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.