Aachener Untergrund Kultur

20. Dezember 2009

>Aachener Aborte 3

Filed under: Aborte, Klonauten, Kultstätten in AC — karl pach @ 11:52 am

Aachens bestes Restaurant war zweifelsfrei die Imbisstube Zipprath in der Rosstraße. Wie fast alles Gute in unserer Stadt, gibt es nun auch diese heilige Restauration nicht mehr. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts baute Zippraths Großvater seinen Schweinestall (stimmt wirklich) zu einem Speiselokal um. Die inneneinrichtung wurde nie erneuert, man hatte also das Vergnügen in original Vorkriegsmöbeln zu speisen. Zipprath schnitzte die Fritten von Hand aus frischen Kartoffeln. Die amtlich Methode des Frittierens mit 2 unterschiedlich beheitzten Frittenbädern wurde hier mustergültig praktiziert. Der Sauerbraten machte das Lokal zur Pilgerstätte für Fress-Experten.
Mein Entzücken hätte größer nicht sein könne als ich den Abort aufsuchte. Der Laden war auch hier voll auf der Höhe edelster Ästhetik. Eines dieser seltenen Fallrohr Klos wartete mir auf. Welchen Sinn diese Bauform macht ist für mich immer noch ein Mysterium. Der abgebildete Spülkasten in hochhängender Bauform sorgte für eine solide und lautstarke Entsorgung. Der Sound des ins Becken strömenden Wassers war überzeugend. Dummerweise hatte ich es seinerzeit nicht geschafft die Akustik zu dokumentieren. Die Fotos zeigen die Anlage in Aktion.

4 Kommentare »

  1. >…apropos Abgründe. Die Detailkenntnisfür sanitäre Vorrichtungen zur Aufnahme von Körperausscheidungen ist zumindest bemerkenswert😉

    Kommentar von Babula — 20. Dezember 2009 @ 3:47 pm

  2. Die Fallrohr-Toiletten sind heute noch auf der Dürener Annakirmesplatz zu finden. Allerdings sind diese mit eine Zentrale Spülung verbunden, die immer in bestimmte Zeit angeht

    Kommentar von AmpelfreakLinkskurven — 18. August 2016 @ 1:19 pm

  3. Solche eine Fallrohr-Toilette befindet sich auch auf dem Hinterhof der Gaststätte ´Raststätte´ in der Lothringer Straße. Man muß fragen, ob ,an da mal hin darf.

    Und in Lüttich in der Ecole d’Hôtellerie et de Tourisme de la ville de Liège auf der Straße Rue Hors-Château 13 (direkt an der berühmten Treppe) auf dem Hof. Eigentlich auch nicht wirklich öffentlich aber geht dann doch …

    Kommentar von Peer van Daalen — 7. November 2016 @ 7:52 pm

    • ahh, das klo werde ich beim nächsten auhurgebiet inspizieren.

      Kommentar von karl pach — 14. November 2016 @ 1:24 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: