Aachener Untergrund Kultur

9. Januar 2010

>AUF EIGENER FAUST

Filed under: Film in Aachen — Allo Pach @ 3:43 pm

>
„Im Laufe diverser, gemeinsam durchzechter Filmfestnächte entstand die Idee zu dieser durchgeknallten Gemeinschaftsproduktion von 4 Regisseuren:
Francescon & Lenz aus Offenbach (die mit Ihrer tabulosen Trash-Trilogie „Freax“ in der deutschen Kurzfilmszene längst Kultstatus erreicht haben) und Lohrmann & Fischer aus Köln / Aachen drehten in Aachen mit maximalem Aufwand bei minimalem Budget einen bizarren Actionthriller. Großkalibrige Waffen, spektakuläre Special Effects und perverse Sexphantasien geben diesem Allerweltsplot eine gänzlich neue Dimension. Professionell inszenierter Dilettantismus und der Wille zur brachialen Ästhetik erschaffen eine gnadenlose Genreparodie, die angesichts aktueller, pathetisch-heroischer Mainstreamprodukte gerade zur rechten Zeit erscheint. Schrill, schräg & sexistisch setzen sich die Filmemacher in diesem Trashkracher sich selbst als Hauptdarsteller in Szene und lassen die Grenzen guten Geschmacks weit hinter sich. “
Deutschland 1998 / 20 Minuten

Scheint ja was für die „ganz Harten“ zu sein. Leider habe ich den Film bis jetzt nicht gesehen.
Laut Paul Mono (danke für den Scan) sind die Drehorte eindeutig Aachen/Kornelimünster.
„Selbst Hardcore gewöhnte Leute fanden den Film sehr unangenehm“ (Günter H. J., AC-Filmkritiker). Hört sich SEHR interessant an.
Hat irgendwer mehr Infos?

4 Kommentare »

  1. >Schon die grammatikalische Finesse des Titels verspricht Gänsehaut.

    Kommentar von Atomfan — 9. Januar 2010 @ 11:44 pm

  2. >Heiko Fischer. Der Name ist Programm. Ich erinnere mich an ein Video mit Teletubbies, hardcore-Porn Szenen und seiner Freundin im Häßchenkostum.

    Kommentar von Parvenu — 10. Januar 2010 @ 9:54 am

  3. oh ja, teletuppies. das war krass. auf eigener faust fand ich jetzt nicht sooo schlimm. hatte großen unterhaltungswert.

    Kommentar von daisy duck — 4. März 2012 @ 8:17 pm

  4. Es gibt noch einige VHSsen von AUF EIGENER FAUST in meinem Archivschrank … Beste Grüße, Heiko Fischer!

    Kommentar von Fischer — 7. Februar 2014 @ 5:02 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: