Aachener Untergrund Kultur

22. Januar 2010

>JANSEN 1953

Filed under: Aachener Schallplattenläden — jolly joker @ 3:44 pm

>Ich habe heute ein Interview mit dem 83 jährigen Herrn Jansen geführt.
Hier im Schnelldurchgang das Wichtigste:
1953 hat Herr Jansen in der Monheimsallee 6 die „TEFI Radio Köln“ Filiale übernommen. Dort wurden neben Fernseher und Radios auch schon Tonträger verkauft. 1960 erfolgte der Umzug in die Peterstrasse 56. Dort wurden nur Tonträger verkauft. 1963 erfolgte durch die Hinzunahme eines weiteren Ladenlokals (vormals ein Blumengeschäft) in der Peterstrasse 63 eine Geschäftserweiterung. 1970 wurde das Hofgebäude zusätzlich angemietet. 1975 erfolgte der Komplettumzug in die Peterstrasse 50. Dort standen 300 qm Verkaufsfläche nur für Tonträger zur Verfügung. Somit war Jansen zu dieser Zeit in Aachen das größte Geschäft für Tonträger. 1985 erfolgte ein weiterer Umzug in die City Passage. 2002 gab dort Herr Jansen seine Tätigkeit auf.
Herr Jansen erinnerte sich noch an folgende Details:
Das erste Ladenlokal von Heiliger war Mitte der Fünfziger Jahre in der Ursulinerstrasse. Dort wurden vorerst nur Fernseher und Radios verkauft.
1953 führte der Radioring in der Theaterstrasse seinen ersten Laden.
Kleutgens hatte sein erstes Geschäft Mitte der Fünfziger Jahre in der oberen Adalbertstrasse.
Allo Pach eröffnete seinen ersten Laden bekanntlich in der unteren Adalbertstrasse.
Vielen Dank an Paul Steinbusch, der mir den Kontakt zu Herrn Jansen ermöglicht hat.
Mehr zu diesem Thema ist unter http://www.futterfuerdieaachenerohren.blogspot.com/ zu finden.
Jetzt bin ich mal auf Eure Kommentare gespannt!

7 Kommentare »

  1. >Alle Achtung!!! Tolle Recherche!!!

    Kommentar von Allo Pach — 22. Januar 2010 @ 4:27 pm

  2. >Ich bin dem Herrn Joker natürlich dankbar für seine umfangreiche Recherche, aber ich kann es nicht helfen: wieder einmal weiß ich alles besser ……. nunja, diesmal nicht ALLES (so alt bin ich ja nun auch wieder nicht), aber an mindestens zwei Stellen liegt ein Irrtum vor. Erstens: die Hausnummer 63 (Peterstr.) liegt ja auf der anderen Straßenseite, ist also vermutlich ein Schreibfehler. Zweitens kann der Komplettumzug zur Peterstr.50 nicht schon 1975 gewesen sein, weil ich nämlich noch im Jahr 1977 eigenpersönlich bei Jansen in dem "Hofgeschäft" gearbeitet habe (proof held on file). Wenn sich doch außer mir auch noch jemand anderes erinnern könnte ………… aber die alten Beutel sind hier ja leider nicht so immens vertreten. ;-)TschööPaul

    Kommentar von Dr. Fu Man Chu — 22. Januar 2010 @ 9:13 pm

  3. >Glaube auch dass der Umzug in die Peterstr. 50 erst ca. 1978 stattfand. Sweets "Fever of love" habe ich nämlich bei Erscheinen (1977) noch im Hofgeschäft gekauft.

    Kommentar von Allo Pach — 23. Januar 2010 @ 1:54 am

  4. >Sehr schön, dass Herr Jansen nunmehr persönlich an der Recherche beteiligt ist.. Lob hier auch an Jolly, der die Initiative ergriffen hat, Herrn J. aufzusuchen. Schade, wäre ich gerne dabei gewesen. Dr. Fu Man Chu scheint mit seinen Anmerkungen richtig zu liegen. Ich weiß sicher, dass ich u.a. TIE YOUR MOTHER DOWN von Queen, EVERYTHING I NEED von Bad Company und die JETHRO TULL LP Songs from the Wood (alle 1977)im Hofgelände gekauft habe. Genauso weiß ich aber auch, dass ich die (recht schwache)BLOODY TOURISTS LP von 10CC im neuen Ladenlokal erworben habe (Spätsommer 78). Ich bin nämlich zigmal hingelatscht und habe immer wieder nach der Platte gefragt und nie war sie da.Was aber die frühen 80er Jahre angeht, so kann ich mich nur noch SEHR schwer an dieses Ladenlokal erinnern oder das ich dort noch etwas gekauft hätte… ist es vielleicht möglich, dass Herr J von ca.82 bis zur Eröffnung in der Passage "pausiert hat" ?

    Kommentar von Babula — 25. Januar 2010 @ 4:48 pm

  5. >…jetzt, wo du es sagst, Babula: stimmt: wo war Jansen in den Früh- bis Mitt80ern?

    Kommentar von Allo Pach — 26. Januar 2010 @ 8:53 pm

  6. Hallo Jolly Joker,

    meiner Information nach war die Tefifiliale in der Monheimsallee Nummer 4 (vier).
    Peterstraße 56 als späterer Standort der Filiale stimmt.
    Lebt Herr Jansen noch? Ist es möglich Kontakt mit Herrn Jansen zu bekommen?

    Grüße

    Tefifon

    d46459jt@t-online.de

    Kommentar von Tefifon — 21. September 2013 @ 1:25 pm

  7. Das Thema ist zwar schon was älter und ich weiß nicht ob das noch jemand liest, aber ich schreib es trotzdem mal – Der angesprochene Umzug war definitiv 1978. Ich war von 1977-1978 bei Jansen beschäftigt und hab kurz nach dem Umzug da aufgehört.

    Kommentar von Benno — 9. November 2015 @ 4:09 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: