Aachener Untergrund Kultur

5. Februar 2012

CAPITOL Kino vor u. nach dem Krieg

Vom letzten übrig gebliebenen „schönen“ Kino Aachens war mir überhaupt nicht bekannt, dass es von 1930 (Eröffnung) bis zur Zerstörung 1944 im „Hochhaus“ am Bahnhof untergebracht war. Interessant auch: es war mit 1500(!) Plätzen Aachens größtes Kino, aber nach außen nur durch eine Neonreklame (s. Foto) zu erkennen. Man kann nur hoffen, dass das „neue“, 1958 errichtete Capitol am Seilgraben nicht auch noch irgendwelchen duften Einkaufcentern zum Opfer fällt. So was geht ja manchmal ruckzuck – und weg ist es… Dank an Silke!

3 Kommentare »

  1. klasse infos! dankeschön. aus welchem buch habt ihr die scans? sieht wie eine magisterarbeit o.ä. aus? grüße, daniel.

    Kommentar von daniel — 1. Oktober 2012 @ 5:00 pm

  2. ah! habs schon gefunden. blog weiterlesen hilft. merci, wa.

    Kommentar von daniel — 1. Oktober 2012 @ 5:12 pm

  3. Hallo Achim, guck mal hier:
    http://allekinos.pytalhost.com/kinowiki/index.php?title=Alle_Kinos_in_Aachen

    Kommentar von Thomas — 1. Januar 2013 @ 10:00 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.