Aachener Untergrund Kultur

30. August 2016

Aachen bizarr 2016

Filed under: Architektur&Städtebau — Dieter Antonio Schinzel @ 2:42 pm

Zum fünften mal (nach 2012, 2013, 2014 und 2015) reiste Dieter Antonio nach Aachen für seine jährliche Stadtwanderung auf diesem Blog.

Seine düsteren Prophezeiungen vom letzten Jahr – Kahlschlag rund um den Kaiserplatz als gewollter Kollateralschaden der neuen Shopping Mall – erwiesen sich als korrekt:

_DSC7913_DxO

_DSC7930_DxO

_DSC7928_DxO

_DSC7924_DxO

_DSC7921_DxO

_DSC7920_DxO

_DSC7919_DxO

_DSC7918_DxO

_DSC7917_DxO

_DSC7915_DxO

_DSC7926_DxO

_DSC7967_DxO

 

Was bleibt:
_DSC7951_DxO

_DSC7936_DxO

 

Unterdessen im neuen Einkaufszentrum:
_DSC7968_DxO

Traditionsgeschäfte zeitgemäß am Adalbertsteinweg:_DSC7952_DxO

Katholisch:
_DSC8060_DxO

Kombiniert (nahe Europaplatz):
_DSC7947_DxO_DSC7943_DxO

 

…mit geklautem Logo:
_DSC7960_DxO

 

Gastronomie als Seismograph der Globalisierung:
_DSC8043_DxO

_DSC8020_DxO

_DSC7971_DxO

 

Protestformen 2016:
_DSC7974_DxO

_DSC8040_DxO

_DSC8015_DxO

Konkrete Poesie / concrete poetry:
_DSC8037_DxO

_DSC8038_DxO

_DSC7996_DxO

_DSC7982_DxO

_DSC7978_DxO

_DSC8026_DxO

Und noch:
_DSC8044_DxO

_DSC8046_DxO

18. August 2016

Charlotte Moorman – Galerie Aachen 25.07.1966

Filed under: Aachen in den 60ern, Aachen-international, Avantgarde in Aachen — karl pach @ 6:25 am

FKK Cellistin und Performancekünstlerin Charlotte Moorman trat vor ziemlich genau 50 Jahren in Aachen auf. Die Ikone der Fluxus Bewegung konzertierte in der „Galerie Aachen“zusammen mit Nam June Paik unter dem Motto „So langweilig wie möglich“. Dem Alga Marghen Label gebührt Dank und Anerkennung für die Veröffentlichung des Konzerts auf Tonträger.

moor-1

Zum Reinhören gibt es die John Cage Komposition (Track 4) im jugendfreundlichen MP3 Format: http://www.file-upload.net/download-11858941/04Track04.mp3.html

moor-2

17. August 2016

Aachener Aborte Teil 6

Filed under: Aborte, Uncategorized — karl pach @ 10:31 am

Im altehrwürdigen Audimax habe ich diese großartigen Räumlichkeiten vorgefunden. Die sanitären Anlagen scheinen noch zur Erstausstattung des Gebäudes zu gehören. Eine Pilgerstätte für Freunde guter Architektur. Ein tolles Detail ist der Sound der hochhängenden Spülkästen: deutliches Einschaltgeräusch, langes Vorgurgeln, WUSCH.

Die Damenabteilung hatte ich aus verständlichen nicht besucht. Dokumente und Erfahrungsberichte werden aber gerne entgegengenommen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.