Aachener Untergrund Kultur

8. Mai 2018

Spurensicherung im Reiff

Filed under: Aachen in den 70ern, Architektur&Städtebau — karl pach @ 8:28 am

Dieter Antonios großartiger vorhergegangener Beitrag inspirierte mich nachzuforschen, ob im Reiff noch irgendwelche Hinterlassenschaften von Wolf Vostell zu finden sind. Vostell Reste konnte ich leider nicht finden, aber im Treppenhaus stieß ich auf dieses Wandgemälde:

Hier wird der halbabgerissenen (73 glaube ich) Vinzenzstraße gehuldigt. Eine Hälfte fiel dem Bau des Karman Auditorium zum Opfer.

Schöne Bilder vom Zustand vor dem Abriss gabs hier in einem Beitrag von 2013.

1 Kommentar »

  1. Hallo,
    ich bin bei der Recherche zur Musik von ENK und Umfeld auf euren Blog gestoßen. War schon ganz aufgeregt hier soviele Tapes zu finden, sind allerdings alle down. Mir ist klar, Re-Up bedeutet nur das man in einem Jahr wieder an der gleichen Stelle steht. Deswegen würde ich meinen eigenen Server anbieten oder vorschlagen die Sachen an tapeattack zur Konservierung weiterzuleiten (Reinfall Tapes gibts dort nur sehr dünn). Meldet euch gerne. Grüße, M.- d e t a i l s @ g m x . d e

    Kommentar von M — 30. Mai 2018 @ 1:55 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: