Aachener Untergrund Kultur

23. Juli 2017

Aachen Bizarr 2017

Filed under: Aachen bizarr, Aachener Umland, Aborte, Drogenszene Aachen, Kunst & so — Dieter Antonio Schinzel @ 3:53 pm

Da sich die Aachener kaum mehr rühren auf diesem Blog, mußte jemand von außen ran. Also machte sich Dieter Antonio auf die Reise.

Gute Nachricht zuerst: Der im letzten Jahr befürchtete
Kahlschlag rundum den Kaiserplatz
 bleibt, vorläufig, aus.

_DSC4977_DxO
Noch ist alles drin.

_DSC5012_DxO
Auch die Drogenszene lässt sich nicht unterkriegen und schnieft ihr Crack am hellichten Tag öffentlich sichtbar auf dem Kaiserplatz. Hiermit sei jede/r zum Kleingeld-Crowdfunding der Junkies und Obdachlosen aufgerufen, die diesen Teil der Stadt vor der Gentrifizierung bewahren!

Um die Ecke hängen noch Dokumente der Zombie-Apokalypse, die andernorts nötig ist, um sich noch ein paar Jahre Aufschub vor den Immobilienentwicklern zu kaufen:
_DSC5042_DxO

Aachen hingegen schult seine Normalität gut-rheinländisch am Klassiker Tom Gerhardt:
_DSC4845_DxO

_DSC4891_DxO
Hardcore, I.

_DSC4885_DxO
Hardcore, II

_DSC5033_DxO
Hardcore, III

_DSC4973_DxO
Nicht-menschliche Akteure, II

_DSC4975_DxO
Nicht-menschliche Akteure, III

_DSC4892_DxO
Schocktherapie, I

_DSC4964_DxO
Schocktherapie, II

_DSC4869_DxO
Ist das Kunst?, I

_DSC5035_DxO

_DSC5038_DxO
Ist das Kunst?, II

_DSC4911_DxO
Ist das Kunst?, III

_DSC4849_DxO
Hybridräume, II

_DSC4889_DxO
Hybridräume, III

_DSC4901_DxO
Hybridräume, IV

_DSC4900_DxO
Hybridräume, V

_DSC5222_DxO
Hybridräume, VI

_DSC4962_DxO
Wiederauferstehung des Aachener Mauermalers?

_DSC4906_DxO
Fazit, I

_DSC5227_DxO
Fazit, II

_DSC4959_DxO
Selbstreferenz, I

_DSC4876_DxO
Selbstreferenz, II

_DSC4866_DxO
Selbstreferenz, III

_DSC4854_DxO
Selbstreferenz, IV (Düren)

_DSC4850_DxO
Kulinaria, I

_DSC4965_DxO
Kulinaria, II

_DSC5215_DxO
Kulinaria, III

_DSC5230_DxO
Kulinaria, IV

_DSC4860_DxO
Zeitmaschine…

_DSC4842_DxO
…& Teleportation.

_DSC4855_DxO
Zeitmaschine & Teleportation, II

_DSC5213_DxO
Antiquarischer Rassismus, II.

_DSC4895_DxO
Street Art → Guerilla Marketing (das aussieht wie Street Art) → Street Art (die aussieht wie Guerilla Marketing)

_DSC4989_DxO
Wesley hat zugelegt.

_DSC5216_DxO
Neue Kleider in der Kaiserstadt.

_DSC4853_DxO
Konkrete Poesie, I

_DSC5046_DxO
Konkrete Poesie, II

_DSC4864_DxO
Konkrete Poesie, III (geistlich)

_DSC5229_DxO
Mystères dans le brouillard (© Liaisons Dangereuses)

_DSC4920_DxO
Killing cars (social sculpture)

_DSC4867_DxO
Aachen-Nirvana.

6. November 2016

Au Hurgebiet V am 26. November!

2016-11-26_live-audiokommentarli-b

Hurra, unsere Filmveranstaltung findet nun bereits zum 5.Mal statt! Auch in dieser Ausgabe haben wir wieder seltenes und bizarres Videomaterial zusammengetragen, von historisch bis hysterisch. Zu den beiden Stamm-Kommentatoren werden sich am 26.11. auch wieder einige Überraschungsgäste gesellen, wie immer in der heimeligen Raststätte.

30. Dezember 2015

Aachen-Tourismus 2015

Filed under: Aachen bizarr, Drogenszene Aachen — Dieter Antonio Schinzel @ 3:38 pm

2015 ist fast vorbei, doch Dieter Antonio hat seine jährliche Aachen-Erkundung nicht vergessen. (Siehe hier, hier und hier für die Editionen 2012-2014.) Diesmal stand sie unter nostalgisch-konservatorischem Vorzeichen. Denn mit der neuen Shopping-Mall mitten in Aachens traditioneller Drogen-, Huren-, Kriminellen-, Sexkino-, Gebrauchtmobiltelefonladen- und Migranten-Zone Kaiserplatz/Adalbertsteinweg/Jülicher Straße/Hansemannplatz droht – nach satt bekanntem globalen Muster – das Ende der letzten Ecke Aachens, die sich noch einigermaßen großstädtisch anfühlt.

_1040501_DxO

Ankunft.

_1040512_DxO

Gender Trouble.

_1040506_DxO

Trashzone Kaiserplatz im Um-/Abbruch.

_1040508_DxO

Bleibt wohl nicht mehr lange hängen.

_1040511_DxO

Das hier auch nicht.

_1040522_DxO

Stammkunde am Adalbertsteinweg.

_1040513_DxO

Berlin, wo man Rinder mit dem Schlagring schächtet.

_1040518_DxO

Wenige Häuser weiter.

_1040521_DxO

Fortschreitende Globalisierung: Vegas + Aachener Skyline gab’s schon, die Wasserpfeife jetzt obendrauf.

_1040767_DxO

Globalisierung II: vereint in der Farbe Rot.

_1040618_DxO

konkrete poesie.

_1040551_DxO

Keine Kunst im Ludwig-Forum, sondern tatsächlich eine Absperrung.

_1040565_DxO

Kunst, aber vor allem unübersetzbarer Witz.

_1040567_DxO

Aachens heroische Fluxus-Zeiten.

_1040710_DxO

Westalgie

_1040715_DxO

Trennung von Kirche und Staat…

_1040713_DxO

…aber nicht in Aachen.

_1040759_DxO

Diese Kräfte haben verloren.

_1040730_DxO

Kybernetik I.

_1040737_DxO

Kybernetik II.

_1040723_DxO

Soziale Medien II.

_1040772_DxO

Geschäftsmodell.

_1040771_DxO

Ostalgie 2015.

9. Dezember 2015

Speck Nusseck & Die Legendären Fettboys – Däncemusic Für Dicke Bäcker

cover

Die nimmermüden Kollegen von Tape Attack haben soeben die 84’er DOM-Cassette Speck Nusseck & Die Legendären Fettboys – Däncemusic Für Dicke Bäcker wiederaufgelegt. Die Songtitel verraten Lokalkolorit der Stadt Aachen (in der, wer’s nicht weiß, die Straßen mit Bäckereien gepflastert sind wie andernorts mit Kneipen): „Ochsenaugen“, „Schokoguß“, „Zwiebelbrötchen“, „Heilige Nußecke“, „Ranziger Als Gestern“, „Aus Der Bäckerei“, „Glühwein Im Bädkasten“. Im Gegensatz zu späteren DOM-Produktionen geht es hier erstaunlich (kraut)rockig zu.

 

26. Oktober 2015

Oshikopinbarcodos

Filed under: Aachen bizarr, Aachener Trash Metal, Aachener Untergrund, Gammler, Kunst & so — Dieter Antonio Schinzel @ 8:19 pm

Diesen Aachener Undergrounder trafen wir mit seinem Gefährt nachts in der Nähe des Elisenbrunnens an. Industrial Design & Survival Research Laboratories im Wortsinn, ohne Kunstprätention. Großartig!

Sein Name sei Oshikopinbarcodos, erzählte er uns, und wir könnten ihn auf Facebook finden (was uns nicht glückte). Wir outen uns als Fans.

Oshikopinbarcodos 1 Oshikopinbarcodos 6 Oshikopinbarcodos 7 Oshikopinbarcodos 5 Oshikopinbarcodos 4 Oshikopinbarcodos 3 Oshikopinbarcodos 2

8. November 2014

Au Hurgebiet III am 28. November!

2014-11-28_live-audiokommentarXXXIXB

Für die dritte Ausgabe unseres Filmabends wurde wieder eine Menge historisches und hysterisches Material zusammengesucht. Wie schon in den vorherigen Manifestationen erwartet den Besucher eine Mischung aus merkwürdigen Dokumentationen, obskuren Konzert-Mitschnitten und bizarren Kurzfilmen aus der Kaiserstadt Aachen. Wir freuen uns besonders, diesmal Heiko Fischer als Special Guest begrüßen zu dürfen. Eine einzigartige Gelegenheit, sich sowohl den Geist verwirren zu lassen, als auch dem Lokalpatriotismus zu fröhnen. So kommet zuhauf in die Raststätte – die Moderatoren stehen auch nach dem Event zum gemeinsamen Alkoholkonsum zur Verfügung.

6. Mai 2014

Aachen-Tourismus 2014

Filed under: Aachen bizarr, Aachener Untergrund, Politik — Dieter Antonio Schinzel @ 12:39 pm

Nach Dieter Antonios Aachen-Besuchen in den Jahren 2012 und 2013 war wieder eine Stadterkundung fällig. Diesmal stand sie im Zeichen um sich greifender EU-/USA-/Russland-/Ukraine-/Deutschland-Paranoia, links wie rechts. Beim AZ-Jubiläumsfest tanzte die Menge zu Technopunk mit O-Ton-Fantasien über ein gewaltiges schwarzes Loch zwischen Rhein und Elbe, das Nach- oder Noch-Nazideutschland in einem Rutsch verschluckt, während am Eingang Antifa-Flugblätter nötige journalistische Aufklärung über die Durchsetzung der Alternative für Deutschland mit ex-Republikanern leisteten. Auf der Straße dominierten hingegen ‚KenFM‘-Graffitis und Artverwandtes – neben den üblichen Seltsamkeiten aus Glauben und Alltag, die wir unseren Lesern frisch aus der Kamera servieren.

Pyramide

Es beginnt am Domvorplatz.

KenFM 1

Adalbertstraße: Verschwörungstheoretiker-Internetkanal KenFM am Bauzaun des “Aquis Plaza”

KenFM 2

Mehr.

KenFM 3

Und noch mehr.

Kopf Sender

Unterdessen in derselben Straße…

Kopf Sender 2

…in diversen leerstehenden Läden.

Hieroglyph

Okkulte Zeichen…

Alley Cats

…auch hier…

Nostradamus

…und hier…

CIA

…und hier sowieso.

Vater Staat Sohn einer Ratte

Die Gegenkultur ist nicht weit…

Stammheim spielen Rammstein

…bis zum Amok aller Bezugnahmen.

Stop Taliking

Don't touch my car

Klare Ansage…

Car Station

…vor verborgenen Stätten.

Psychosynthese

…statt Psychoanalyse.

Gloria Döner Palast

Sic transit Gloria.

Pomm Döner

Aachen Fusion…

Normal Uhr Salat

…Food

out-of-norm

Tussi Tüte

Exotica

Vacuum

Absauger

Himmelsreise

Pauschalangebot

10. Juli 2013

Achtung! Au Hurgebiet II am 27. Juli!

Filed under: Aachen bizarr, Aachen in den 80ern, Film in Aachen — Bübbes Kehr @ 12:01 am

2013-07-27_live-audiokommentarXXXI

Wir hatten ja bereits angekündigt, nach der reichlich beliebten ersten Ausgabe des Live-Audiokommentar-Aachen-Specials eine Fortsetzung hinterherzuschieben, und nun ist es soweit! Am Samstag, dem 27.7. erstrahlen in der Raststätte ab 21 Uhr erneut bizarre filmische Exponate mit Bezug zur Kaiserstadt aus allerlei Jahrzehnten! Die Auswahl ist diesmal noch etwas bizarrer als beim letzten Mal – sollte ein Zuschauer während der Vorführung seinen Verstand verlieren, sind wir gerne dabei behilflich, ihn wiederzufinden. Wir übernehmen jedoch keine Garantie.

8. Juli 2013

Aachen-Tourismus 2013

Filed under: Aachen bizarr — Dieter Antonio Schinzel @ 8:41 am

Ein gutes Jahr nach seinem letzten Reisebericht kam Dieter Antonio wieder nach Aachen und lief durch die Straßen der Stadt.

Adalbertstraße

Willkommen.

Seilgraben

Aachen ist schon wieder unterwandert (diesmal am Seilgraben).

haarvital

Haar Vital

Taxiruf 66666

Aachener Untergrund.

Forum Vision Instandhaltung

Visionsinstanthaltung.

Geschlossene Gesellschaft

Quod Notamus Lex Est

(Kafkas Advokat und Judge Dredd sagen:) Was wir feststellen, ist Gesetz.

Alk Aachen

Nikolauskirche

Nikolauskirche I

Nikolauskirche

Nikolauskirche II

Babylon-Imbiss

Babylon II

Imbiss Knackbuttje

Babylon III

Musikhaus Hogrebe

John Cage widerspricht.

Schlemmer Hof

Asia Fusion Aachen

Leerstand

Konzeptkunst I

Leerstand

Konzeptkunst II

Leerstand

Konzeptkunst III

Leerstand

Konzeptkunst IV

Löhergraben

Straßenkunst I

Löhergraben

Straßenkunst II

Restaurant Karibik - Restaurant Athen

Bitburger Karibik.

wellen dental

Konkrete Poesie I

Zungen Spaltung

Konkrete Poesie II

Private - Anabolic - Diabolic

Konkrete Poesie III

A.S.S.

Konkrete Poesie IV

Schaufensterdekoration

Jeff Koons heimlich am Werk.

25. Februar 2013

Gotteslästerung

Filed under: Aachen bizarr, Aachen in den 80ern, Politik — karl pach @ 8:19 am

zijdung_2

Wir schreiben das Jahr 1987, nicht 1587. Der geschilderte Vorfall hätte im Iran keine Schlagzeile produziert, das jedoch in Deutschland wegen Gotteslästerung prozessiert wird, zog das Interesse der überrregionalen Öffentlichkeit auf sich.

Es geschah während des, in Aachen stattfindenden, Katholikentages. Eine kleine Gruppe aufgeklärter junger Leute zog in karnevalistischer Manier in Richtung der Feierlichkeiten im Bereich Markt. Mitgeführte Plakate mit kritischen Anmerkungen, sowie aniklerikale Devotionalien, erregten, wohl erwartungsgemäß, die Gemüter der versammelten Gläubigen. Nach einem kleinen Rundgang um die weihevolle Kundgebung, kehrte die Gruppe im Domkeller zum Feiern der lustigen Aktion ein. Ein Großaufgebot grün Uniformierter wollte die Fröhlichkeit, durch Verhaftung der jungen Leute beendigen. Die diktaturgewöhnten griechischen Domkeller-Mitarbeiter verhinderten das zunächst couragiert, mit Verweis auf Privatgrund. Die Staatsmacht kesselte die Sünder später am Bahkauv ein und verbrachte diese in Gewahrsam. Ein Festnahmegrund fiel den Beamten nicht ein, wurde den Festgenommenen auch nicht genannt. Die findige Aachener Staatsanwaltschaft konstruierte später dann den Vorwurf der Gotteslästerung. Ein Vorwurf dessen Verfassungskonformität nicht dargelegt werden konnte. Das endete für die Angeklagten in einem Verfahren, in welchem ihnen Geldstrafen, alternativ Knast aufgebrummt wurde.

Die gescannten Ausschnitte der Lokalzeitung sind leider etwas mitgenommen.

zijdung_1

Die Aachener Obrigkeit weigert sich übrigens, bis heute, die Hexenurteile früherer Jahre aufzuheben und die verbrannten Frauen zu rehabilitiern.

Older Posts »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.