Aachener Untergrund Kultur

29. Mai 2010

STUDENTENKNEIPEN AC 1970

Filed under: Aachen in den 70ern, Aachener Kneipen, Discos AC — Allo Pach @ 11:32 am

Anbei eine kleine Sammlung von Fotos verschiedener Studentenkneipen/Studentendiscos aus dem Jahre (ca.) 1970. Leider kann ich hier gar nichts zuordnen. Deshalb (wie immer) der Appell an alle ehemaligen Studenten/Hippies etc.: Helft uns bei der Identifizierung!

15. Mai 2010

AC NACHTLEBEN ’77-’78

Filed under: Aachen bizarr, Aachen in den 70ern, Aachener Kneipen — Allo Pach @ 3:55 pm

Kleiner Überblick der Nachtlokale und anrüchigen(?) Bars im Jahre 1978. In welchem Etablissement war denn die Dame angestellt? Wie immer sind Geschichten, Erinnerungen etc. mehr als erwünscht!

29. April 2010

DISCOTHEK MANHATTEN/TROPICANA

Filed under: Aachener Kneipen, Aachener Musikszene, Discos AC — Allo Pach @ 5:59 pm


Bei meiner Recherche zu dem, von Babula eingestellten, Blogbeitrag „Tropicana – Disko ’72“ stieß ich auf obiges Streichholzbriefchen.
Natürlich bringt uns das auch nicht viel weiter, wirft eher noch mehr Fragen auf:
Hieß das Teil erst „Manhatten“ (wirklich mit „e“???) und später dann „Tropicana“ oder umgekehrt?
Irgendwer muß doch schon mal da drin gewesen sein…

14. April 2010

NEUBAUTEN IM UKW 1982

Filed under: Aachener Kneipen, Konzerte in Aachen, Kultstätten in AC — babula @ 8:27 am


Der ortskundige Produzent und Walkman-Aufnahmeleiter dieses Tondokuments schreibt folgende kleine Anmerkung in das Kassettenfaltblatt: „Eine ca. 30minütige Untergangs-Apokalypse bei der im UKW in Aachen die Jalousien zerstört wurden. Den Kommentar dazu hört ihr im Hintergrund.“

In der Tat hört man so einige wirkliche Zeitgeistkommentare diverser Zuhörer und Konzertgäste (…die Leute setzen noch ihre Ideen in die Tat um…), die – zumindest aus heutiger Sicht – vermutlich von weitaus wertvollerem Gehalt sind, als die Musik der Neubauten.

Wer sich auf diesem Tape wiedererkennt, möchte dies bitte in einem kurzen oder gerne längeren Kommentar kundtun. Vor allem interessiert mich, welches Glas denn da hätte brechen sollen?

Das Tape beginnt mit einer eindrucksvollen Lärmorgie von FRIEDER BUTZMANN. Auf Seite 2 der Kassette gibt es nach ca. 2Min20 einen ganz kurzen Break und ab da gibt’s Probleme mit dem rechten Kanal; dennoch, ein durchaus hörenswertes Relikt.
Kaum zu glauben, dass dies alles schon knapp 30 Jahre her ist !?

download

3. April 2010

MEMORY

MEIN LIEBLINGSLADEN!
Das Memory in der oberen Sandkaulstrasse war für mich 1979 die absolute Toplocation. Wunderbar konnte man dort auf den abgewetzten Sofas rumhängen oder zu AC/DC „Bodentanz“ betreiben.
Leider war die schöne Zeit nur von kurzer Dauer, denn die böse Polizei machte den Schuppen nach jener denkwürdigen Razzia für immer dicht. Das war ja auch unvermeidlich, denn:
Wahnsinnige Mengen verbotener und gefährlicher Substanzen wurden dabei sichergestellt (siehe Artikel). Die Aachener Polizei spricht noch heute von einer regelrechten „Haschhöhle“…
Ich war hautnah dabei, wurde von Kopf bis Fuß gefilzt und meine Freundin musste wegen Ermangelung eines Personalausweises mit zur Bullerei.
Das Ende kam plötzlich und unerwartet.
R.I.P. MEMORY

LEIERKASTEN

Filed under: Aachen in den 70ern, Aachener Kneipen, Kultstätten in AC — Allo Pach @ 11:45 am

Eine meiner Lieblingskneipen Ende der 70er war der Leierkasten, völlig zugerammelt mit altem, obskurem Zeugs. Die Atmosphäre war „geräuchert“ und zu hören gab es nur Protestsongs (Floh de Cologne?), sehr politisch…
Bevorzugt habe ich hier oben auf der Empore Persico-Apfelsaft (brrr) getrunken…
Wann hat der Leierkasten dicht gemacht?

1. April 2010

WALFISCH – ganz kleines Update

Filed under: Aachen in den 70ern, Aachener Kneipen — Allo Pach @ 11:58 pm

Viel ist es nicht, aber immerhin geht aus dem kleinen Bericht hervor, dass dort wo der Walfisch war, später Tinas Pub- und spätestens 1978 dann Gordas Pub war…
« Newer Posts

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.