Aachener Untergrund Kultur

7. Februar 2010

BIER BAR – Die Untersuchung

Filed under: Bier Bar — karl pach @ 9:17 am
Das Thema Bier Bar verdient eine tiefergehende Untersuchung. Die Lokalität an sich sowie das städtebauliche Umfeld sind stellvertretend für Zeitenwenden und die bitteren Veränderungen die Aachen durchgemacht hat. Dokumente aus den 70er Jahren, der eigentlichen Bier Bar Zeit, konnte ich noch nicht auftreiben. Aber Frau Knops, die Besitzerin der betreffenden Immobilie, hat mir freundlicherweise Zugang zu ihrem Fotoalbum gewährt. Die Tatsache das die heutige Peterstraße beinahe nur halbsoviele Hausnummern aufweist wie vor 1959 läßt bereits schlimmes befürchten. Das tolle Konzept die aachener Innenstadt mit Individualverkehr zu fluten bedeutete den Untergang der alten Peterstraße. Herr Knops klagte bis 1959 vergeblich um den Erhalt seiner Häuser.
Die Peterstraße wurde ab der Heinrichsallee (Kölntor) 13 Meter zurückgebaut. Wo später die Bier Bar ihre Tür (Zapfhähne! Schenkel?) öffnete waren in früherer Zeit die legendären aachener Pferdeschlachter beheimatet.
Geschlachtet wurden die Rösser im Hinterhof.Gänse und anderes Getier sind leider nicht mehr auf dem Gelände zu finden. Als Kleinod ist aber das alte Schlachthaus erhalten geblieben. Es dient heute als Schuppen oder so. Der Pferdekopf unter dem linken Fenster hängt heute noch da.

2. Februar 2010

>BIER BAR TEIL 2

Filed under: Bier Bar, Kultstätten in AC, Metzen — karl pach @ 12:26 pm

>

Anfang der Siebziger Jahre eröffnete der spätere Ramschkönig und Glatzenmillionär Werner Metzen, in Aachen die Bier Bar und das legendäre Lokal Mausefalle. Ich erinnere mich noch daran, dass Werner Metzen seinen grünen Alfa Romeo Montreal immer vor der Bier Bar parkte. Über dem Lokal hatte Metzen eine Wohnung angemietet.1979 gab er die Bier Bar und die Mausefalle auf. In den Neunziger Jahren eröffnete Metzen in Aachen zwei Restpostenmärkte. Weitere Info´s unter http://www.futterfuerdieaachenerohren.blogspot.com

>BIER BAR

Filed under: Bier Bar, Lokale in Aachen — karl pach @ 7:15 am

>

Seriöse Atmosphäre mit charmanter Bedienung zu vernünftigen Preisen ab 14 Uhr. Das nenne ich perfekte Gastronomie! Im Ohrenfutter Blog findet sich unter Metzen ein Foto der Aussenansicht der Lokalität. Schade das Jolly das nicht hier gepostet hat. Auf besagtem Foto, welches wohl die letzte Inkarnation des Ladens zeigt, ist die Grundfarbe des Dessins orange. In früherer Zeit war es mal irgendwie mintgrün. Die Aussengestaltung ist göttlich, wer hat das seinerzeit gestaltet, gibt es noch mehr von dem Künstler? Sollte jemand irgendwelche Infos oder Dokumente über die Bier Bar oder den Gestalter haben, bitte unbedingt melden.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.