Aachener Untergrund Kultur

4. Januar 2010

>DSCHUNGEL Richterich Pt. 2

Filed under: Lokale in Aachen — karl pach @ 12:18 pm
Der kürzlich von Herrn Allo Pach eingestellte Artikel verfolgt ganz offensichtlich das Ziel, die „Jugendgaststätte“ Dschungel in Richterich als harmloses Tanzlokal und Jugendtreff darzustellen. Bedauerlicherweise ist diese Darstellung sehr weit entfernt von der schockierenden Wirklichkeit, die es mit diesem Ort auf sich hatte. Zu Betrachten ist ein Bilddokument, welches die alltägliche Realität von Drogensucht und Jugendprostitution an diesem Ort des Verderbens dokumentiert. Keiner der abgebildeten Jugendlichen lebt heute noch.

In stiller Hoffnung, dass die Postingfrequenz wieder erträgliche Ausmaße annimmt…

5 Kommentare »

  1. >…ich erkenn da nur Bodentanz…

    Kommentar von Allo Pach — 4. Januar 2010 @ 2:30 pm

    • Hallo ihr alle , wir haben uns selten so über ein Bild gefreut wie dieses …..eines wollten wir doch sagen : es tut uns leid wir leben noch !!!!!!!!!!!!!!!!!
      wir schlagen bis heute auch keine Leute inne U-Bahn zusammen …..
      noch fragen ???

      Kommentar von US — 22. September 2011 @ 3:43 pm

  2. >…aber zu den toten Jugendlichen hätt' ich gern mehr Infos, Karl!

    Kommentar von Allo Pach — 7. Januar 2010 @ 5:55 pm

  3. >@Allo: PENG!!!!!!…jetzt gehört?😉

    Kommentar von Parvenu — 8. Januar 2010 @ 4:55 pm

  4. hahaha…ich kenn‘ einen davon und der lebt ganz gut ;-))

    Kommentar von jim — 11. September 2012 @ 4:24 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: