Aachener Untergrund Kultur

31. August 2010

Innerstädtischer Drogenanbau Pt.2

Filed under: Drogenszene Aachen — karl pach @ 5:53 am
Das im Juni portraitierte kleine Cannabis Pflänzchen im Hundeklo verkommt zu einem Lausbubenstreich neben diesem Kaliber. Hier haben wir es mit einem echten Experten zu tun. Einen komplett mit Tollkirschen bepflanzten Garten fand ich im Ostviertel vor. Die hübschen Belladonnas sind gerade erntereif und sehen wirklich verlockend aus. Ich frage mich was der Gärtner mit seiner üppigen Ernte anfängt. Kocht vielleicht jemand Marmelade draus, die dürfte den richtigen Start in den Arbeitstag geben…

26. August 2010

KARL PACH, HEILIGER & KLEUTGENS WERBE-SINGLES

Filed under: Aachener Schallplattenläden, Heiliger, Karl Pach — babula @ 11:44 am

Eine prima Werbe-Idee der Plattenindustrie war ab Mitte der 50er Jahre die „Klingende Post“ Single Reihe.
Hier wurden jeweils ca. 10-15 brandheiße neue Schlager von dem/den Moderatoren kurz vorgestellt, angespielt und mit passenden Kommentaren versehen.
Was gefiel, sollte dann beim Schallplattenhändler des Vertrauens erstanden werden. Um die Bindung an das örtliche Geschäft weiter zu festigen, entwickelte man wohl die Idee, die Singles mit extra gedruckten Label-Etiketten des jeweiligen Händlers zu versehen.
So erhielt die Single den Anschein ein spezielles Werbegeschenk von z.B. Karl Pach zu sein.
Pfiffig!
Vielen Dank an Thomas K. für die freundliche Leihgabe.
Ach ja: Irgendwo wird ein gewisser Schlagersänger Tony Weller aus Aachen erwähnt.
Hier mehr dazu:
http://www.rocknroll-schallplatten-forum.de/viewtopic.phpt=4065&sid=27ef5286e72761da17d32a0a431f7fe9
Interessant auch die beiden Adressen der Geschäfte auf den Labels. War H&K in der Adalbertstrasse? Karl Pach scheint auch weiter vorne in der Adalbertstr. (andere Seite?) gewesen zu sein…

Weiterführende Links zum Thema „Klingende Post“:
http://www.schallplattenbar.de/7801.html
http://www.wdr.de/radio/wdr4/musik/schallplattenbar/klingende_post.html

Die Singles zu hören gibt es hier:

Karl Pach (Klingende Post 10, 1957):
http://www.megaupload.com/?d=K7G8XB9Q
Heiliger & Kleutgens (Klingende Post 9, 1957):
http://www.megaupload.com/?d=0PVV3FZR

20. August 2010

AC GIRLGROUPS VOL. 1: ME-JANES

Filed under: Aachener Bands, Aachener Musikszene — karl pach @ 8:04 pm

Mit Girlgroups war die Stadt ja nun wirklich nicht gesegnet, bestimmt weil früher hier nur Männer doofe Sachen studierten. Ich muß zu meiner Schande gestehen, dass ich The Me-Janes nie live gesehen hab und mir auch die CD (wahrscheinlich ob des -naja- eher langweiligen Covers) nie zu Gemüte geführt habe. Hat die irgendwer?
Silvi war ja zu NDW Zeiten auch Sängerin der NDW Band „Silvi und die Awacs“ (hatten ’ne LP auf Schallmauer), …müßte demnächst hier auch mal auf den Blog.
Weiß jemand, was aus den Girls geworden ist?
(Vielen Dank an kilowatt für den Bericht)

4. August 2010

TAPESZENE Ausgabe 0

Filed under: Fanzine, Reinfall Tapes — karl pach @ 6:37 am
„Linde Tapes“ von Uwe Stelzmann, Bamberg brachte 1983 die Ausgabe 0 des Tapezines „TAPESZENE“ auf 2 C10 Kassetten raus. Vermutlich war die Ausgabe nur für Promozwecke bestimmt.
Was das Zine für uns interessant macht ist ein Bericht über die Aachener Kassettenszene und die örtlichen Surroundings. Sprecher ist kein Geringerer als Mr. Reinfall himself: Silvio Franolic. Untermalt wird das musikalisch von NTEP. Ein echtes Leckerli…
Seite 3: http://www.megaupload.com/?d=69IX2UHO
Seite 4: http://www.megaupload.com/?d=DNA4BPYO

Großen Dank an Tommy!

3. August 2010

KLENKES BAND WETTBEWERB 1989/90

Filed under: Aachener Bands, Aachener Musikszene — Allo Pach @ 11:13 am

Einen schönen Überblick der Aachener Musikszene zum Ende der 80er Jahre bietet diese Auflistung aller Bands/Musiker, die sich weiland mit Demos etc. beim Klenkes bewarben, um die ausgelobte und heißbegehrte Single-Produktion zu ergattern. Da diesmal die Stadtsparkasse nicht beteiligt war, konnte man einige etwas unkonventionellere Gewinner küren. Die resultierende Single des Gewinners ist aber trotzdem „nicht wirklich so der Renner“.
Ich erinnere mich auch noch an (2?) Konzertabende im Jakobshof, wo die ersten 8 des Wettbewerbs ihre Kunst vorstellen konnten. Hat mich auch nicht wirklich begeistert…
Was ist nochmal aus Cane Clarke geworden…?
(Dank an kilowatt)

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.